head_visual_home.jpg
 

Unsere Services

 
 
DSLonair

Unsere Marke DSLonair richtet sich an Privat- und Geschäftskunden, die primär in ländlichen Räumen mit DSL-Unterversorgung wohnen. Sie steht für ein innovatives Angebot, mit dem dank moderner Technik auch entlegene Regionen mit hochmoderner Kommunikationsinfrastruktur und Breitbandzugang versorgt werden können.

DSLonair ist in vielen Regionen verfügbar. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um ein individuelles Angebot für Ihren Internetzugang zu erhalten.

www.DSLonair.de

Aktuelles

Neue Mobilfunkfrequenzen ab 2017
Die Bundesnetzagentur plant, in 2017 freiwerdende Mobilfunk-Frequenzen im Rahmen eines neuen Auktionsverfahrens neu zu vergeben. Zudem soll ein kleinerer Bereich im 900MHz Band den vier bestehenden Mobilfunknetzbetreibern direkt zugeteilt werden.Mehr...

CTO, Sprint: “Interoperability between FDD and TDD offers exciting new opportunities.”
Stephen Bye, CTO at leading US operator Sprint is speaking on Day One of the TD-LTE conference, taking place on the 23rd-24th April 2013 at the Fairmont Singapore Hotel, Singapore. Ahead of the show we speak to him about Sprint’s role is leading the TD-LTE charge.Mehr...

Kommt eine Kauf- und Fusionswelle?
Lange Zeit war es ruhig am Fusions- und Übernahmemarkt. Doch nun scheint er wieder Fahrt aufzunehmen - wie die Spekulationen um Kabel Deutschland zeigen. Das kann auch für Anleger spannend sein, da Kaufgerüchte und –absichten den Kursen der Übernahmeziele sehr gut tun.Mehr...

Mobilfunk der Zukunft: LTE-Advanced und 5G
Dank Mobile Video wird es wieder eng

Der Mobilfunk wandelt sich zur universellen Informations- und Kommunikationsplattform. Doch die rasant zunehmenden Anwendungen und der ebenfalls ansteigende Datenbedarf pro Anwendung sind selbst mit modernen 4G-Netzen (LTE) kaum noch zu bewältigen. Deshalb wird hinter den Labortüren mit Hochdruck an neuen Übertragungsverfahren gearbeitet. Mehr...

E-Plus plant LTE im 3,5-GHz-Frequenzband
Zu diesem Zweck hat der Düsseldorfer Netzbetreiber einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zufolge die beiden Wimax-Anbieter Inquam Broadband und Clearwire Germany gekauft, die im Jahr 2006 entsprechende Frequenzpakete erworben hatten. Seit einigen Monaten kann der LTE nach der Freigabe durch die entsprechenden Standardisierungsgremien auch im 3,5-GHz-Frequenzbereich genutzt werden. Mehr...